13. Feb Allseits geschützt: Virenschäden, Datenmissbrauch und Urheberrechte

Vom Internet und der Betriebshaftpflichtversicherung

Ohne das Thema Internet geht heutzutage so gut wie nichts mehr. Neben einer Vielzahl von Möglichkeiten, das eigene Unternehmen „lahm“ zu legen, gibt es auch durchaus Potenzial, Haftpflichtschäden zu produzieren. Eine der vielen positiven Seiten dieser Medien ist, dass Dateianhänge mit Rechnungen, Angeboten etc. beigefügt werden können und in Sekundenschnelle beim Empfänger eintreffen. Und gerade hier besteht ein gewisses Risiko. Manche Computerviren verstecken sich unbemerkt auf den Rechnern. Beim Versenden einer E-Mail reisen diese dann gerne als blinde Passagiere mit und setzen sich anschließend im Empfängerrechner fest. Gerade wenn in diesem Zuge Daten (z.B. Kundenlisten) vernichtet werden, kann dies zu einer teuren Angelegenheit werden, bedenkt man, dass in der heutigen Zeit Daten mit einer eigenen Währung gleichzusetzen sind.
Ein weiterer Fall ist die Veröffentlichung von Fotos, ohne vorherige Genehmigung der Teilnehmer. Einige Tage später folgt ein erboster Anruf, welcher die Löschung eines Fotos fordert und zudem mit einer Schadenersatzklage droht. Eine Betriebshaftpflichtversicherung bietet in den genannten Szenarien einen Fallschirm. Wir unterstützen Sie hierbei, indem wir Ihre Betriebshaftpflichtversicherung auf den Prüfstand stellen. Für terminliche Absprachen und Ihre Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

KONTAKTIEREN SIE:
Mirko Suhren
Mirko Suhren
E-Mail: msuhren(at)hbuettner.de
Tel.: +49 (0) 4102-77953-44

WordPress › Fehler

Die Website weist technische Schwierigkeiten auf.